Wie die 5 Sprachen der Liebe deine Beziehung beeinflussen

Aktualisiert: 18. Jan 2021

Vor einiger Zeit hatte ich eine Beziehung, die mich Stück für Stück unglücklicher gemacht hat – ohne, dass ich bewusst hätte sagen können, woran es liegt.


Ich bin ein sehr körperlicher Mensch (nun, welch eine Überraschung bei meiner Berufung als Tantramasseurin) und hatte das Gefühl, dass ich richtiggehend verhungere.


So war es zum Beispiel oft so, dass mein Bedürfnis nach Körperkontakt und Ankuscheln ignoriert oder gar als lästig empfunden wurde.


Umgekehrt hat mein damaliger Partner aber ganz viel für mich gemacht: Er war total aufmerksam und hat mir immer wieder Geschenke und andere Aufmerksamkeiten zuteil werden lassen.


Die 5 Sprachen der Liebe und die unterschiedlichen Beziehungstypen


Bis dato hatte ich noch nie etwas von den 5 Sprachen der Liebe gehört, bis mich eine Freundin darauf aufmerksam gemacht hat.


Zum ersten Mal hörte ich, dass es unterschiedliche Liebestypen gibt, die ihre Zuneigung auf eine jeweils eigene Art ausdrücken.

Interessant ist, dass ich in meinem Leben nur einmal einen Menschen angezogen habe, der nicht meine Liebessprache gesprochen hat – davor und danach bin ich immer wieder auf Partner gestoßen, die ihre Zuneigung wie ich über ganz viel Körperkontakt und Zärtlichkeiten ausgedrückt haben bzw. ausdrücken.


Welche der 5 Sprachen der Liebe haben deine Beziehungen gesprochen?


Schau gern mal auf deine vorherigen Partnerschaften zurück und analysiere, ob ihr die gleiche Liebessprache gesprochen habt – oder eben nicht.


Vielleicht ist eure Beziehung sogar wie meine daran zerbrochen, dass ihr euch gegenseitig einfach nicht genügend geliebt und verstande