9 Fakten, woran du eine seriöse Tantramassage erkennst

Aktualisiert: 3. Juni



Seriöse Tantramassage

Hast du dich schon immer gefragt, woran du eigentlich eine seriöse Tantramassage erkennst? Nicht immer gibt die Website Aufschluss darüber, was dich erwartet.


Viele Anbieterinnen und Anbieter verdecken ihr Gesicht, zeigen sich im Seitenprofil oder haben gar keine Fotos im Netz. Auch Infos zur seriösen Tantramassage sind rar gesät.


Nachfolgend erfährst du, worauf du achten solltest, bevor du dich einen Termin buchst.


Inhaltsverzeichnis


1. Zeigt sich die Person?

2. Handelt es sich um eine seriöse Tantramassage Website?

3. Sind Ausbildungen aufgelistet?

4. Trusted Bodywork und TMV

5. Spricht dich die Person an?

6. Lebt die Person ihre Berufung?

7. Sauberkeit & Hygiene

8. Professionalität der Tantramasseurin oder des Tantramasseurs

9. Welche Sprache wird benutzt?

Fazit

1. Zeigt sich die Person?

Wenn du auf einer Website landest, auf der sich die Tantramasseurin oder der Tantramasseur nicht mit dem Gesicht zeigen, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es keine seriöse Tantramassage, sondern eher eine Erotikmassage ist.


Wer seine Berufung wirklich lebt, hat nichts zu verbergen und kann sich öffentlich zeigen. Darüber hinaus solltest du stutzig werden, wenn die Person Dessous trägt oder in einem erotischen Ambiente fotografiert wurde.

2. Handelt es sich um eine seriöse Tantramassage Website?

Es gibt unglaublich viele schlechte Tantramassage Websites. Entweder ist das Design total altmodisch oder aber die Website sieht so offensichtlich nach Erotikmassage aus, dass der Begriff Tantramassage einfach nicht stimmt.


Seriös wirken grundsätzlich hellere Farbtöne und ein gewisses Maß an Informationen. Ebenso sollten die Fotos ansprechend und nicht in die Jahre gekommen sein.


Wird der Gast darüber informiert, was eine Tantramassage ist und wie in etwa der Ablauf ist? Fehlen diese Infos gänzlich, ist Skepsis angebracht.

3. Sind Ausbildungen aufgelistet?

Der Begriff der Tantramassage ist gesetzlich nicht geschützt. Es gibt Menschen, die einen Wochenendkurs machen und danach seriöse Tantramassagen anbieten.


Wieder andere gehen davon aus, dass ein gewisses privates Berührungstalent ausreicht, um Tantramasseurin oder Tantramasseur zu werden. Ich will gar nicht absprechen, dass es Naturtalente gibt. Dennoch sollten diese Menschen in meinen Augen lieber Erotikmassagen anbieten, die ein klares Ziel haben - nämlich die Person zum Höhepunkt zu bringen.


Eine Tantramassage ist eine hohe Kunst und möchte professionell erlernt werden. Nicht umsonst dauert die Ausbildung im Diamond Lotus in Berlin zwei bis drei Jahre. Mir persönlich war es wichtig, die volle Ausbildung zu machen und ich habe es keine Sekunde bereut.


Damit eine Tantramassage gelungen ist, müssen eine Vielzahl von Faktoren beachtet werden. Überlege dir einfach, ob du zu einem Friseur gehen würdest, der dir ohne adäquate Ausbildung deine Haare schneidet.


In einer Tantramassage Ausbildung beschäftigen sich die Menschen intensiv mit ihrer eigenen Sexualität und lernen ganz viel, was auf den ersten Blick nicht sichtbar, bei einer professionellen Tantramassage aber deutlich spürbar ist.

Mir persönlich ist die Tantramassage heilig und ich begegne ihr mit großer Ehrfurcht. Manchmal sind solch intensive Erfahrungen für Menschen möglich, dass sexuelle Traumas und Blockaden aufgelöst werden können.


Mit sexueller Energie professionell umzugehen, will erlernt sein. Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, ob auf der Website Ausbildungen aufgelistet sind und ob sich die Person regelmäßig weiterbildet.

4. Trusted Bodywork und TMV

Wenn du dich für die Tantramassage eines Anbieters entscheidest, der auf der Trusted Bodywork Website oder beim Tantramassage Verband gelistet ist, kannst du dir sicher sein, dass die Person eine professionelle Ausbildung durchlaufen hat.

5. Spricht dich die Person an?

Auch wenn es bei einer seriösen Tantramassage um dich und nicht um die Tantramasseurin oder den Tantramasseur geht, ist es trotzdem wichtig, dass dir die Person sympathisch ist. Wir alle lesen Gesichter und entscheiden in Sekundenbruchteilen, ob wir einen Menschen mögen oder nicht.


Eine Tantramassage erfordert ein großes Vertrauen, weshalb du unbedingt deiner Intuition trauen solltest. Was strahlt die Person aus? Wirkt sie herzlich und liebevoll und du kannst es kaum erwarten, dich in ihre Hände zu begeben?


Je sympathischer dir die Tantramasseurin oder der Tantramasseur ist, desto schneller wirst du dich entspannen und umso mehr wirst du von der seriösen Tantramassage haben.

6. Lebt die Person ihre Berufung?

Wie in allen Bereichen ist es auch bei der seriösen Tantramassage so, dass du spürst, ob eine Person dafür brennt oder nicht. Wenn Menschen lediglich aus finanziellen Gründen Tantramassagen anbieten, wirst du nicht die volle Erfahrung machen.


Du wirst unterbewusst das Gefühl haben, nur eine oder einer von vielen zu sein, ähnlich wie bei einer Erotikmassage. Menschen, die Tantramassagen als ihre Berufung empfinden, werden dich ganz anders in Liebe baden als jemand, der einfach nur Geld damit verdienen möchte.


Woran merkst du, ob es die Berufung einer Person ist? Ganz einfach: Ein Mensch, der Tantramassagen als seine Berufung ansieht, wird wahrscheinlich für das Thema Sexualität brennen und hauptberuflich in diesem Feld unterwegs sein.


Spätestens im Vorgespräch wirst du merken, ob die Augen der Person leuchten, wenn sie dir erzählt, was dich in der Tantramassage erwartet.

7. Sauberkeit & Hygiene


Ich habe haarsträubende Geschichten von Gästen gehört, die bei einer als Tantramassage deklarierten Erotikmassage gelandet sind. Ganz ehrlich: Wenn du dich bereits beim Betreten des Studios ekelst und das ganze Ambiente unseriös und unsauber aussieht, würde ich persönlich sofort kehrtmachen.


In einem professionellen Tantramassage Studio wirst du bereits beim Eintreten spüren, wie du dich entspannst - ähnlich wie in einem schönen Yoga Studio. Es duftet gut, der Raum ist warm, dir wird etwas zu trinken angeboten und das ganze Ambiente sieht stilvoll und einladend aus.


Vertraue ruhig deiner Intuition. Wenn dir das Studio schmuddelig vorkommt, ist es das in der Regel auch. Dies hat dann aber nicht das Geringste mit einer seriösen Tantramassage zu tun.

8. Professionalität der Tantramasseurin oder des Tantramasseurs

Persönliche Probleme der Tantramasseurin oder des Tantramasseurs haben bei einer professionellen Tantramassage nichts zu suchen. Wenn die Person dir im Vorgespräch von ihren Problemen erzählt, anstatt dir die volle Aufmerksamkeit zu schenken, bist du definitiv an der falschen Adresse.


Der Fokus sollte zu jeder Zeit auf dir sein und die Person sollte nur dann von sich erzählen, wenn es hilfreich ist und dir etwas nützt oder du sie explizit nach ihren Erfahrungen fragst.

9. Welche Sprache wird benutzt?

In einen professionellen Tantramassage wird niemals von einem Happy End gesprochen. Sollte dieser Begriff auf der Website oder im Vorgespräch fallen, kannst du dir ziemlich sicher sein, bei einer als Tantramassage deklarierten Erotikmassage gelandet zu sein.


Die seriöse Tantramassage hat kein Ziel, auch wenn Lust natürlich willkommen ist. Während bei einer Erotikmassage gezielt daraufhin gearbeitet wird, dich zum Höhepunkt zu bringen, darf bei der Tantramassage fließen, was immer fließen will.


Eine kleine Anmerkung meiner lieben Kollegin Silvya von Tantrapicassomassagen in Bochum:


- Es gibt leidenschaftliche, professionelle Tantramasseurinnen, die ihre Webseite selbst machen und die nicht immer der neuesten Mode und Technik entspricht.


- Es gibt tolle, professionelle Tantramasseurinnen, die nicht ihr Gesicht zeigen können. Für Familienmitglieder kann unser wundervoller Beruf karriereschädigend sein, egal wie sehr wir dafür brennen und vielleicht sogar Zustimmung und Rückhalt finden.


- Manche Praxen verzichten auf detaillierte Ausbildungslisten. Eine Masseurin ist nicht automatisch besser und richtiger weil sie zwei, drei Fortbildungen mehr gemacht hat als die Kollegin.


Fazit


Letztendlich kann diese Checkliste natürlich lediglich einen subjektiven Anhaltspunkt darstellen. Verlass dich beim Bild der Tantramasseurin oder des Tantramasseurs und den hoffentlich selbst geschriebenen Begrüßungsworten auf dein Gefühl und prüfe im Vorgespräch, ob du dich im Tantramassage Studio und mit der Person, die dich gleich massieren wird, wohl fühlst.




1.313 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen