Was du schon immer über die Tantramassage wissen wolltest

Aktualisiert: Mai 26


Eine gute Tantramassage fühlt sich an, als ob du in Liebe gebadet wirst. Für viele Menschen ist es das erste Mal in ihrem Leben, dass sie wahrhaftig absichtslos berührt werden. Wann immer wir im normalen Leben an den Geschlechtsteilen berührt werden, ist eine gewisse Absicht impliziert.


Das Ziel unseres Partners ist es meistens, uns zu erregen oder unsere Lust zu steigern. Damit einher geht fast immer eine gewisse Erwartungshaltung oder auch Druck, den wir uns selbst machen. Frauen fürchten sich davor, als frigide zu gelten, wenn sie nicht auf Knopfdruck feucht werden, und Männer kämpfen oftmals mit Erektionsproblemen, beispielsweise vorzeitigem Samenerguss.


Achtsame Berührung, ohne etwas zurückzugeben


In einer Gesellschaft, in der offen über Sexualität gesprochen wird, definieren sich viele Menschen über ein erfülltes, geiles Liebesleben. Doch was ist, wenn die Lust abhanden gekommen ist, dir der Zugang zu deiner Sinnlichkeit fehlt oder du einfach neugierig auf „mehr“ bist? Wenn du dir eine Tantramassage gönnst, ist es möglich, dass du ein komplett neues Verhältnis zu deinem Körper und zu deiner Sexualität bekommst.


Dadurch, dass du in einem liebevollen, geschützten Raum höchst achtsam berührt wirst und nichts zurückgeben musst, kannst du dich ganz auf die Empfindungen konzentrieren, die dadurch in deinem Körper ausgelöst werden. Du verlierst das Gefühl für die Zeit, entspannst dich tief und kannst du auf den Wellen der Ekstase reiten, wenn du es zulässt.


Mögliche Heilung auf vielen Ebenen


Eine Tantramassage kann auf vielerlei Ebenen Heilung bringen. Bei der Frau können sich durch die achtsame Berührung von Triggerpunkten in der Yoni, wie das weibliche Geschlechtsteil im Tantra genannt wird, alte Schmerzen oder negative Emotionen lösen.


Fast alle von uns haben im Lauf des Lebens Verletzungen in ihrer Yoni erlitten, sei es durch zu schnellen, unachtsamen Sex, durch die Geburt eines Kindes oder durch traumatische Erlebnisse der Vergangenheit. Erfahre hier mehr über die Tantramassage für Frauen.


Aber auch Männer fühlen sich eventuell zum ersten Mal in ihrem Leben mit allem angenommen, was ist - oder nicht ist. Hier kannst du lesen, wie eine Tantramassage für Männer abläuft. In einer Tantramassage ist alles willkommen, egal ob es sich um Tränen, Wut, Trauer, Lustgefühle, Orgasmen oder gar Ekstase handelt. Du musst dafür überhaupt nichts tun, sondern darfst dich einfach fallenlassen.


Was ist das Besondere an der Tantramassage?


Zunächst einmal sind bei einer Tantramassage alle Beteiligten nackt. Doch keine Sorge: Am Anfang tragen sowohl du als auch ich einen Lunghi, den ich uns im Laufe des Verehrungsrituals spielerisch ablegen werde. Du wirst von mir angenommen in deiner puren Essenz, ganz egal, ob du dich vielleicht zu jung, zu alt, zu dick oder zu dünn fühlst, Haare oder keine Haare hast, dich wohl oder unwohl in deinem Körper fühlst.


Lass dich in den geführten Verlauf der Tantramassage hineinfallen, der meistens ohne Worte stattfindet, um deine Entspannung und dein Wohlgefühl nicht zu unterbrechen. Es findet sehr viel Körperkontakt statt, was in deinem Körper eine große Menge an Ocytocin ausschüttet. Selbstverständlich reden wir im Vorfeld über deine Grenzen, und auch während der Tantramassage musst du nichts über dich ergehen lassen, was du nicht möchtest.


Setting einer Tantramassage


Die Tantramassage selbst findet auf einem Futon statt. Der warme Raum ist in stimmungsvolles Kerzenlicht gehüllt und von einem angenehmen Duft erfüllt. Im Hintergrund läuft sphärische Musik, die es dir leicht macht, den Alltag hinter dir zu lassen.


Das ganze Setting ist so gehalten, dass du loslassen und dich entspannen kannst. Als Empfangende/r bist du in einer wohltuend passiven Rolle. Du musst keine Erwartungen erfüllen, keine Gegenleistung erbringen und kannst dich ohne jeglichen Druck einfach in meine Berührungen hineinfallen lassen.


Die Tantramassage nach Andro lässt sich grob in vier Bereiche unterteilen, die jedoch in jeder Massage intuitiv eingesetzt werden. Du als Mensch stehst mit deinen aktuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt, die beim nächsten Mal schon wieder ganz anders aussehen können. Anstatt nach einer strikten Technik vorzugehen, vertraue ich meiner kreativen Intuition, die mir vorgibt, wie ich die Tantramassage für dich bestmöglich gestalten kann.


Die Tantramassage folgt der Intuition


Den ersten Raum, in den ich dich nach einem ausführlichen Vorgespräch führe, ist der Raum der Verehrung. Erfahre, wie unbeschreiblich wohltuend es ist, ganz angenommen zu werden - mit allen vermeintlichen Makeln, ganz genau so, wie du jetzt in diesem Moment bist. Ich verneige mich vor dem göttlichen Wesen in dir und zolle dir die Achtung und Wertschätzung, die in der Gesellschaft außerhalb von tantrischen Kontexten oftmals zu kurz kommt.


Danach beginne ich, deine Haut zu sensibilisieren, damit deine Energie bei der anschließenden Yin-Yang-Ölmasssage frei fließen kann. Zu jeder Zeit werden deine Brüste sowie deine Yoni oder dein Lingam, die tantrische Bezeichnung des Penisses, achtsam mit berührt. Während eine klassische Massage die intimen Körperregionen bewusst ausspart, werden sie in der Tantramassage mit viel Achtsamkeit und Respekt als Tempel unserer Sinnlichkeit verehrt.


Genuss ohne Gegenleistung


Erlebe selbst, wie nährend und wohltuend es ist, wenn du an deinen empfindsamsten Körperregionen achtsam verwöhnt wirst, ohne irgendeine Gegenleistung erbringen zu müssen. Wenn es sich für dich richtig anfühlt oder du neugierig darauf bist, verwöhne ich auch deine Prostata und deinen Anus.


Du bist zu jeder Zeit frei, die intimen Berührungen zu stoppen oder zu unterbrechen, wenn es dir zu viel wird. Du bist aber auch dazu eingeladen, deine eigene Lust zu erforschen und es zuzulassen, wenn wohlige Gefühle in deinem Körper aufsteigen. Ein Orgasmus ist möglich, aber keineswegs das Ziel. Alles, was geschieht, darf ohne Druck fließen.


Eine Tantramassage nährt den ganzen Körper


Die Tantramassage ist dazu da, dich auf tiefster körperlicher und seelischer Ebene zu verwöhnen, zu heilen und in Liebe zu baden. Nach der Tantramassage lasse ich dich für einen Moment ruhen, während ich den Raum verlasse. So hast du Zeit, das Erlebte zu integrieren und es in aller Stille zu dir zu nehmen. Nach einer Weile wecke ich dich auf und du kannst ins Bad gehen und dich frisch machen.


Ich empfehle dir, die Nachspürphase ohne viele Worte für dich zu nutzen. Bleibe in dem warmen, entspannten Gefühl, das sich während der letzten Stunden in dir aufgebaut hat, und versuche nicht, das Erlebte in Worte zu fassen. Andro, der Begründer der Tantramassage, hat folgende Botschaft, der ich mich gerne anschließen möchte:


Eine Massage ist für mich ein Gottesgeschenk, das ich nicht für mich alleine im Besitz haben will, sondern ein magisches Element, das ich weitergeben muss, wenn ich die Universalität der Liebe ernst nehme und meine Mitmenschen liebe. Männer wie Frauen, Junge wie Alte, und solche, die gerade erst in die Welt geboren werden und jene, die sie gerade verlassen. Für mich ist das Geben einer Massage Liturgie und Ritual, kurz, es ist mir heilig im ganz altmodischen Sinne und weit entfernt von jeder moralischen Kritik. // Andro


Fazit


Es ist normal, dass du vor einer Tantramassage aufgeregt bist, insbesondere, wenn es deine erste ist. Jeder einzelnen Tantramassage wohnt eine gewisse Magie inne, die aus dem Flow und der Intuition entsteht. Wir wissen im Vorfeld nicht, wohin sie uns trägt - in die Heilung, in die Lust, in eine spielerische Unbeschwertheit, in die tiefe Entspannung oder gar in eine göttliche Ekstase.


Fest steht, dass du am Ende der Tantramassage tief genährt, berührt und in Frieden mit dir und der Welt sein wirst. Und wer weiß, vielleicht hast du in deinem Empfinden Türen entdeckt, von deren Existenz du noch nichts wusstest, die dich aber unendlich bereichern.

0 Ansichten

© 2019 by Sandra Sauter // Impressum

GET IN TOUCH

Tel: 0179-9307890 

auch gerne über Telegram/WhatsApp

Wenn du mich anrufen solltest und nicht erreichst, schreibe

mir bitte eine Nachricht oder hinterlasse eine Mailbox-Nachricht.

Anonyme Anrufe nehme ich grundsätzlich nicht an :-)

Adresse: Sasstraße 7 in Leipzig-Gohlis

Termine nach Anfrage · Montag bis Freitag

TANTRA & SEXUALITÄT NEWSLETTER